Impressum:

 

Helga Dehn

Schriftführerin

Hemsbach

63776 Mömbris

Stationen der Krippe

 

Eine Anleitung zu wechselnden Szenen bzw. Darstellungen in der Weihnachtskrippe vom 1. Advent bis zum 2. Februar

 

 

 

Allgemeiner Hinweis zu den "Stationen der Krippe"

Es gibt keine strengen Regeln für das Gestalten in der Krippe. Die Tradition hat jedoch Grundsätze und Bräuche festgelegt über das, was dazugehört und was nicht, was die Wahl der Figuren, der Kostüme und Materialien anbelangt usw... Die goldene Regel ist: Sinn für Maß und Proportionen aufzubringen, auf Qualität und nicht auf Masse zu achten, dazu Einfälle und Phantasie einzubringen und Tradition zu bewahren.
Die einzelnen Stationen kann man in terminlich wechselnder Reihenfolge aufstellen. Es ist aber auch eine gleichzeitige Anordnung verschiedener Szenen, im Idealfall aller Szenen möglich (Simultankrippe).

Die Aschaffenburger Krippenfreunde stellen wechselnde Stationen vor:

Station

Bezeichnung

nähere Informationen zu den einzelnen Stationen
über die Navigationsleiste links

Aufstellung

1.

Prophet oder weißer Reiter

1. Adventssonntag

2.

Die Verkündigung an Maria

1. Adventswoche

3.

Marias Besuch bei Elisabeth

1. Adventswoche

4.

Josefs Traum

Nach Mariä Verkündigung

5.

Aufruf zur Volkszählung

3. Adventssonntag

6.

Der Weg nach Bethlehem

Nach dem 3. Adventssonntag

7.

Die Herbergssuche

4. Adventssonntag

8.

Volkszählung

Vor Herbergssuche /

nach Verkündigung

9.

Verkündigung an die Hirten

ca. 22. - 24. Dezember

10.

Zug der Hl. drei Könige

vor dem 6. Januar

11.

Geburt

24. Dezember

12.

Gesellschaft Jesu in der Geburtshöhle

24. Dezember

13.

Die Anbetung der Hirten

ab 25. Dezember bis Drei-König

14.

Darstellungen im Tempel

2. Februar

15.

Anbetung der Könige

6. Januar

16.

Flucht nach Ägypten

28. Dezember

17.

Der Kindermord von Bethlehem

28. Dezember

18.

Haus Nazareth

nach Drei-König

19.

Der zwölfjährige Jesus im Tempel

Sonntag nach Drei-König

20.

Maria Lichtmess

02. Februar